Mittwoch, 27. November 2013

Die ersten Impressionen aus Amsterdam...

1 Gedanke - Teile mir Deine Gedanken mit.
Reaktionen: 

Nach einer kurzen und schnellen Sichtung aller Fotos habe ich einfach mal eine klitzekleine Auswahl für euch zusammen gestellt, damit ihr euch ein Bild von Amsterdam (aus meiner Sicht) machen könnt. 


Der Ausführlichere Bericht folgt dann noch. Nur leider habe ich wieder einmal keine Zeit, da ich gleich wieder wegfahre.
Aber alles in allem zusammengefasst: Es war ein wunderschönes Wochenende mit meinen Mädels und Amsterdam ist (mehr als) ein Besuch wert! Also wenn ihr die Möglichkeit habt, dann ergreift sie und besucht Amsterdam.

Süße kleine Straßen


Hübsch Gärten mitten auf dem Boot
Viele Fahrräder mit lustigen Körbchen

Sehr süße und lustige Sprache...

... Schilder die man so nicht kennt. 

Soweit so gut. Ich mach mich jetzt vom Acker... Habt eine schöne Restwoche!


Donnerstag, 21. November 2013

"Ich packe meine Tasche, und nehme mit" - Spiel.

1 Gedanke - Teile mir Deine Gedanken mit.
Reaktionen: 

Inklusive erschwerte Bedingungen: Wir haben nur Handgepäck!


Hallo ihr Lieben!

Heute ist es soweit, ich stelle mich der Aufgabe, alles was ich für ein Wochenende in Amsterdam benötige in eine kleine Tasche zu bekommen. Das wird nicht leicht und ich muss kreativ auswählen und noch kreativer packen.
Die Maße der Tasche darf nicht 50x40x20 cm überschreiten, dann wird garantiert, dass man diese Tasche in den Gepäckfächern oder unter dem vorderen Sitz verstauen kann. Wichtig am Handgepäck an sich, sind ja die Bestimmungen zu Flüssigkeiten und besonderen Gegenständen (Stielkamm, Nagelschere etc.), die man eigentlich für so einen Trip einpacken würde, müssen draußen bleiben. Puh, das sind eine Menge wichtiger Vorgaben, an die man sich halten sollte. Schließlich will ich ungern etwas "wegwerfen" müssen.

Wie folgt sieht der momentane Stand aus:

Das muss alles in die kleine Tasche!!! 
Wenn ich das alles gut verstaut bekommen gehts dann morgen 18Uhr mit dem Flieger vom Flughafen Schönefeld (Berlin) nach Amsterdam. Das ist dann das erste Mal für mich.... *bibber*. Naja, ich werds schon überleben, hab ja meine Mädels bei mir. :)

Und selbstverständlich gibts dann danach wieder einen kleinen Reisebericht und eine kleine Zusammenfassung was wir so in Amsterdam erlebt haben... Da könnt ihr euch dann schon drauf freuen.

Aber jetzt muss ich erstmal weiter packen und für morgen alles vorbereiten.

Meinen drei Mädels wünsch ich dafür auch noch viel Spaß und vor allem Erfolg ;p

Bis dahin... ♥-lichst


Mittwoch, 6. November 2013

Über 180 Minuten durch rocken…

0 Gedanken - Teile mir Deine Gedanken mit.
Reaktionen: 
…und das zum 15 jährigen Jubiläum.


Inzwischen sind 2 1/2 Wochen vergangen, aber erst heute schaffe ich es meinen Konzertbericht vollständig zu posten:

Am Wochenende (19.10.2013) haben die Jungs von der Letzten Instant zum Bandjubiläum nach Dresden ins Eventwerk eingeladen. Und selbstverständlich habe ich diese liebe Einladung nicht abschlagen können. Dafür habe ich mir noch 5 Begleiter dazu geholt.

Treffpunkt war Dresden, HostelMondpalast. Dort angekommen stellte sich heraus, dass dieses Hostel vollkommen von Letzte Instanz-Fans in Beschlag genommen wurde. Bereits bei der Ankunft wurden Schottenrockträger gesichtet und beim Einchecken konnten die eine und die andere Letzte Instanz-Jacke begutachtet werden. Somit war der Mondpalast quasi eine Letzte Instanz-Hochburg und WIR witziger weise mitten drin.

Unser Plan sah wie folgt aus: Vor dem Konzert eine Grundlage schaffen und PÜNKTLICH beim Eventwerk ankommen, damit wir auch ja alles mitbekommen. Einlass sollte 18Uhr sein und Beginn der Feier 19 Uhr. Wir kamen wie immer verspätet an. Gegen dreiviertel konnten wir uns in die ellenlange Schlange einreihen und warten. Kurz nach 19 Uhr betraten wir dann das Gebäude. Als erstes Jacken los werden, Getränke ordern und mal rund herum schauen, was so wo geht.

Das Eventwerk an sich ist eine schöne große Halle, mit Empore. Jedoch war die Aufteilung eher suboptimal, denn vor der Bühne war nicht annähernd so viel Platz, wie die Halle eigentlich bietet und die Säulen, auf denen die Empore thronte waren mehr oder weniger im Weg – zumindest wenn man am Rand stand. Wir konnten uns nach und nach einen angenehmen Platz ergattern und somit einiger maßen gut sehen, auch wenn ständig größere Menschen der Meinung waren, sich vor uns stellen zu müssen. Naja, hauptsächlich ging es ja um die Musik, obwohl die Jungs der Letzten Instanz auch optisch einiges bieten.

Rundherum um den Auftritt der Letzten Instanz gab es einige tolle Gäste. Besonders toll fand ich die Schotten! Dudelsackspielende sowie Trommelnspielende Schottenrock tragende Menschen sind schon was feines. Einmal optisch sehr ansprechend, und zum zweiten hört es sich einfach mal genial an. Ebenso die Bands, die vorher das Fest einläuteten, waren nicht schlecht. Den Anfang haben wir ja leider nicht wirklich mitbekommen, aber die Acapella-Akustiktruppe war klanglich auch sehr anspruchsvoll. Sehr melodisch und stimmlich sehr schmeichelnd bekamen die Ohren was zu hören. Leider kann ich Euch nicht sagen, um wen es sich dabei handelt… das habe ich nicht so richtig herausbekommen. 

Schließlich wurde ein Vorhang herunter gelassen und eine sehr süße Dia-Show per Beamer gezeigt. Dabei wurden Bilder von den Jungs gezeigt – von früher, früher, über Kindheit/Jugend und dann halt ein aktuelles Foto. Sehr süß gemacht und hat sehr schön eingeführt. Und dann wurde der Vorhang mit einem Knall herunter gelassen und da waren sie… 


Benni, Olli, M.Stolz, Holly, David, Michael und Holly D.


Wie ich bereits erwähnt habe, war die Liedauswahl sehr gelungen… ein buntes Potpourri aus neuen und alten Songs… alles war dabei. Nur eines habe ich vermisst. Wie ich bereits im letzten Post geschrieben habe, freute ich mich riesig darüber, dass „Der Geigenschüler“ auf dem Jubiläumsalbum einen Platz bekommen hat. Und ich habe gehofft, dass er auch Live einen Platz findet. Nur leider wurde kein Geigenschüler gespielt. Das habe ich selbstverständlich nach dem Konzert bei M. Stolz angesprochen… und Seine Antwort war (sinngemäß): „Der Geigenschüler ist schon so alt… und Schüler sind wir ja auch nicht mehr…“. Recht hat er ja ... 
Aber es wurde „Rapunzel“ in einer sehr variablen Variante gespielt. Es wurden andere Lieder eingereiht und angespielt, die gar nicht von der Letzten Instanz sind, wie beispielsweise „Seven Nation Army“ von The White Stripes und „I was made for loving you“ von KISS. Und dabei haben Benni Cellini, M. Stolz und Holly nacheinander stage diving gemacht.

Es gab aber auch das eine oder andere nicht-musikalische Highlight. 
Bevor es richtig losging wurden Wunderkerzen vom Letzte Instanz-Fanclub verteilt. Auf der Verpackung stand, dass diese in der dritten Strophe von „Dein Licht“ angezündet werden sollen. 
Wunderkerzen des LI-Fanclubs
Dies haben wir selbstverständlich gemacht – obwohl ich schon ein wenig Angst um meine Haare hatte. Schließlich standen wir sehr eng… Aber anscheinend wurden keine Haare oder Kleidungsstücke oder sonstiges in Brand gesteckt. Selbstverständlich ergab das Ganze dann einen wundervoll hübschen Anblick und ich glaube von der Bühne aus sah es nochmal viel hübscher aus. Insgesamt brannten wohl um die 1000 Lichter…
Wunderkerzenmeer
(von meinem Wusel fotografiert- Danke dafür ♥)













Ein weiteres feuriges Highlight war das Feuerspucken von M. Stolz und Holly D. Ebenso kam ein Feuerwerk aus dem Bogen von M. Stolz, sowie aus anderen Teilen der Bühnendeko. Insgesamt war es ein sehr heißes und feuriges Fest auf der Bühne, sowie davor.

Leider habe ich bei dem Konzert so gut wie keine Fotos gemacht, aber ich war einfach mit was anderem beschäftigt ;) Mitsingen, Tanzen, Klatschen, Jubeln, Schauen, Hören.... 

Aber im Anschluss an das Konzert gings für mich erstmal schnell an den Merchandising-Stand. Und selbstverständlich wurde etwas gekauft... 

Ein neues Shirt....
und

DEN Letzte Instanz Kalender für 2014.

Und nachdem die letzten Geldreserven aus allen Taschen gekratzt wurden, konnte ich auch noch alle Bandmitglieder, wie es sich für einen ordentlichen Fan gehört, um eine Unterschrift beten. *Yes* Und damit war dieser Abend perfekt :) 


Signed by Letzte Instanz

Vielen Dank für einen wundervollen Abend mit allem was dazu gehört!






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...